Spaziergang in Arles | Frauen von Arles (Erinnerung an den Garten in Etten) von Vincent van Gogh

Spaziergang in Arles | Frauen von Arles (Erinnerung an den Garten in Etten) von Vincent van Gogh
ab 17,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

1.Wähle zunächst das Künstlerpapier des Art Prints

2.Wähle dann die Größe des Art Prints

  • MB10330
Über das Werk  Spaziergang in Arles | Frauen von Arles (Erinnerung an den Garten in Etten)... mehr
Produktinformationen "Spaziergang in Arles | Frauen von Arles (Erinnerung an den Garten in Etten) von Vincent van Gogh"


Über das Werk Spaziergang in Arles | Frauen von Arles (Erinnerung an den Garten in Etten) von Vincent van Gogh

Erinnerung an den Garten von Etten (Damen von Arles) ist ein Ölgemälde von Vincent van Gogh. Es wurde etwa im November 1888 in Arles ausgeführt und befindet sich in der Sammlung des Eremitage-Museums. Es war als Dekoration für sein Schlafzimmer im Gelben Haus gedacht. Der „Garten in Etten“ bezieht sich auf den Pfarrgarten in Etten (heute Etten-Leur ), den Vincents Vater, Pastor Theodorus van Gogh, 1875 besuchte. Vincent verbrachte einige Zeit dort, insbesondere von Ostern bis Weihnachten 1881, als er zurückkehrte, um Mitglied zu werden sein Bruder Theo , ein Kunsthändler, der fest entschlossen war, Künstler zu werden. Diese Zeit bei Etten repräsentiert den eigentlichen Beginn von Vincents zehnjähriger Karriere als Künstler. Er hatte seit seiner Kindheit gezeichnet und hatte sich im Vorjahr in eine Anfängerklasse in Brüssel eingeschrieben, wo er den Maler Anthon van Rappard kennenlernte , aber jetzt begann er ernsthaft zu zeichnen. Er entwickelte schnell eine versierte Technik in der Landschaftszeichnung, blieb aber eher unsicher in seiner Figurenzeichnung, die er eifrig mit deren Hilfe übteZeichenkurs von Charles Bargue. Rappard machte in dieser Zeit einen zwölftägigen Besuch, und sie skizzierten gemeinsam in den Sümpfen und Heiden rund um Etten. Vincent besuchte auch seinen Schwiegercousin Anton Mauve in Den Haag , einen damals gefeierten Künstler, der Interesse an seinen Zeichnungen bekundet hatte und ihn weiter ermutigte. Zu dieser Zeit war Vincent noch nicht so weit wie Malen, obwohl er einige seiner Zeichnungen mit Wasserfarben lasierte. Ende des Jahres stattete er Mauve einen längeren Besuch ab, der ihn in die Malerei einführte. Er kehrte nach Etten zurück mit der Absicht, dort ein Atelier einzurichten. In diesem Sommer verliebte sich Vincent in seine kürzlich verwitwete Cousine Kee Vos-Stricker, Tochter des Theologen Johannes Stricker , die eingeladen worden war, über den Sommer bei ihrem achtjährigen Sohn Jan zu bleiben. Vincent hatte sie zuletzt vor etwa drei Jahren in Amsterdam besucht Jahre zuvor, als ihr Mann noch lebte (es gibt ein Familienfoto aus dem Jahr 1872, das Vincent Seite an Seite mit Kee zeigen soll), aber jetzt weckte ihre neue Situation seine zärtlichen Gefühle und seine romantische Veranlagung. Sie machten angenehme Spaziergänge zusammen und innerhalb von vierzehn Tagen machte Vincent einen Heiratsantrag. Sie wies ihn bekanntermaßen mit einem schroffen „Nein, zu keiner Zeit, niemals“ zurück. Sie verabschiedete sich abrupt nach Amsterdam und hatte nie wieder mit ihm zu tun. Vincents obsessive Versuche, seinen Anzug zu bügeln, wurden schließlich zu einem Familienskandal, der am Weihnachtstag in einem erbitterten Streit mit seinem Vater gipfelte und das Haus der Familie verließ, um stattdessen sein vorgeschlagenes Studio in Den Haag einzurichten.  Vincent malte anschließend in Drenthe, Nuenen (seinem letzten Familiensitz) und Antwerpen, bevor er 1886 zu Theo nach Paris kam. Schließlich richtete er 1888 ein Atelier im Gelben Haus in Arles ein, wo er von Paul Gauguin begleitet wurde Absicht, eine Künstlergemeinschaft zu gründen. [Textquelle:Memory of the Garden at Etten (Ladies of Arles) von Vincent van Gogh - Wikipedia] [Bildquelle:Spaziergang in Arles | Frauen von Arles (Erinnerung an den Garten in Etten)commons.wikimedia.org]

 

Über den Künstler Vincent van Gogh

"Ich kann in meinem Leben und in meiner Malerei sehr gut auf Gott verzichten, aber ich kann, leidend wie ich bin, nicht auf etwas verzichten, das größer ist als ich, nämlich mein Leben, die Kraft zu schaffen."
[Zitat von Vincent van Gogh]

Kunst war Van Goghs Mittel zur persönlichen, spirituellen Erlösung, und seine umfangreichen Briefe an seinen ergebenen Bruder Theo, von denen einer hier zitiert wird, bieten einen tiefen Einblick in den künstlerischen Kampf. Van Gogh wurde 1881 Künstler. Obwohl er kurz in Antwerpen und Paris studierte, war er weitgehend Autodidakt. Er entschied sich schließlich dafür, auf dem Land zu leben, und die meisten seiner Gemälde spiegeln seine tiefe Affinität zur Natur wider. Theo, ein Kunsthändler, machte Vincent mit den fortschrittlichsten Malern von Paris bekannt, und seine Arbeit veränderte sich unter den Einflüssen von Edgar Degas, Paul Gauguin, Georges Seurat und Henri de Toulouse-Lautrec. Auch die Flächigkeit von Farbe und Form in japanischen Holzschnitten inspirierte ihn. Van Goghs Farbe drückte seine Gefühle aus, als er auf die Welt reagierte. Sein Beharren auf den Ausdrucksmöglichkeiten der Farbe führte ihn dazu, eine entsprechende Ausdrucksstärke im Auftragen von Pigmenten zu entwickeln. Seine Pinselstriche aus dicker, deckender Farbe wirken fast gezeichnet. Seine oft heftig interagierenden Farben und Formen und seine starke Ausdruckslinie beeinflussten fast alle künstlerischen Bewegungen, die nach ihm kamen: Symbolismus, Fauvismus, Expressionismus und darüber hinaus. [Textquelle: Museum Collection | J. Paul Getty Museum]

 

In zwei einfachen Schritten stellst du dir dein mirandolo Kunstwerk zusammen:

1.Wähle zunächst das Künstlerpapier des Art Prints. Du kannst zwischen Premium oder Hahnemühle wählen. Premium: Das hochweiße Künstlerpapier für den Premium Fine Art Print hat eine matte Oberfläche und eine Grammatur von 230 g/m². Hahnemühle: Das Künstlerpapier für den Fine Art Druck liefert die Manufaktur Hahnemühle, die 1584 am Solling in Südniedersachsen gegründet wurde. Das 308 Gramm gewichtige Künstlerpapier überzeugt durch eine vollkommende Baumwoll-Oberfläche, so dass der extra matte und vor allem sehr weiche Charakter des Künstlerpapiers zur Geltung kommt. 2. Wähle dann die Größe des Art Prints. Du hast die folgenden verschiedene Größen zur Auswahl: 30x40cm, 40x50cm und 50x60cm. Wir garantieren dir Fine Art Drucke in großartiger mirandolo Qualität zu erschwinglichen Preisen. Einen Rahmen kannst du separat in der Kategorie Bilderrahmen hier bei mirandolo dazu kaufen.

Künstler*in: Vincent van Gogh (1853 - 1890)
Titel: Spaziergang in Arles , Spaziergang in Arles | Frauen von Arles (Erinnerung an den Garten in Etten) (1888)
Abmessungen: 30x40cm, 40x50cm, 50X60cm
Künstlerpapier: Hahnemühle 308 g/m², Premium 230 g/m²
Kunstverfahren: Fine Art Druck
Weiterführende Links zu "Spaziergang in Arles | Frauen von Arles (Erinnerung an den Garten in Etten) von Vincent van Gogh"
TIPP!
TIPP!
TIPP!
NEU
TIPP!
Der Buchstabe V Der Buchstabe V
ab 14,95 € *
TIPP!
Der Buchstabe A Der Buchstabe A
ab 14,95 € *
TIPP!
Der Buchstabe Q Der Buchstabe Q
ab 14,95 € *
TIPP!
Der Buchstabe R Der Buchstabe R
ab 14,95 € *
TIPP!
TIPP!
Papayabaum Papayabaum
ab 14,95 € *
TIPP!
Straußenfarn Straußenfarn
ab 14,95 € *
TIPP!
Farn Farn
ab 14,95 € *
Zuletzt angesehen